OGC:WMSGebiete naturbedingter Risiken HessenÜberflutungsflächen bei Hochwasser in Hessen: Bezeichung nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) §74 und nach WHG §76 (bzw. §45 Hessisches Wassergesetz (HWG)).Die kostenfreie Nutzung der Geo- und Metadaten sowie der Geodatendienste ist für private und kommerzielle Zwecke erlaubt.Der Dienst stellt keine rechtsverbindliche Auskunft dar. Die kostenfreie Nutzung der Geo- und Metadaten sowie der Geodatendienste ist für private und kommerzielle Zwecke erlaubt.application/vnd.ogc.wms_xmlimage/bmpimage/jpegimage/tiffimage/pngimage/png8image/png24image/png32image/gifimage/svg+xmlapplication/vnd.esri.wms_raw_xmlapplication/vnd.esri.wms_featureinfo_xmlapplication/vnd.ogc.wms_xmlapplication/geojsontext/xmltext/htmltext/plainapplication/vnd.ogc.se_xmlapplication/vnd.ogc.se_inimageapplication/vnd.ogc.se_blankhttp://www.geoportal.hessen.de/mapbender/php/mod_layerISOMetadata.php?SERVICE=WMS&outputFormat=iso19139&Id=38367application/vnd.iso.19139+xmlgergergerGebiete naturbedingter Risiken HessenÜberflutungsflächen bei Hochwasser in Hessen: Bezeichung nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) §74 und nach WHG §76 (bzw. §45 Hessisches Wassergesetz (HWG)).ÜberflutungsflächenregionalHQextremHWRMPHQ100HochwasserNatural risk zonesHydrologyAbflussgebieteGebiete mit naturbedingten RisikenHochwasserrisikomanagementpläneHLNUGinspireidentifiziertWasserHQ10gesetzliche ÜberschwemmungsgebieteÜberschwemmungsgebieteHessenExtremereignisnaturbedingte RisikenHydrologieEPSG:4326EPSG:25832EPSG:4258EPSG:31466EPSG:31467EPSG:31468EPSG:3034EPSG:3035EPSG:3038EPSG:3039EPSG:3040EPSG:3041EPSG:3042EPSG:3043EPSG:3044EPSG:3045EPSG:3046EPSG:3047Ueberschwemmungsgebiete_HQ100_nach_HWGUeberschwemmungsgebiete_HQ100_nach_HWGGesetzliche Überschwemmungsgebiete an oberirdischen Gewässern in Hessen (Bezeichnung nach §45 Hessisches Wassergesetz (HWG) und §76 Wasserhaushaltsgesetz (WHG)) für Hochwasserereignisse, welche statistisch einmal in 100 Jahren zu erwarten sind. Im Retentionskataster Hessen (RKH) (Kataster der vorhandenen und potentiellen Retentionsräume) werden alle wichtigen Gewässerstrecken in Hessen (4.778 km von insgesamt 23.643 km Gewässerstrecke) erfasst. Retentionsräume sind die seitlich an einem Fließgewässer gelegenen Flächen auf denen sich das Wasser bei Hochwasser ausbreiten kann. Diese Flächen wurden durch Rechtsverordnung gesichert bzw. durch die Veröffentlichung einer Arbeitskarte vorläufig gesichert. Die Ausweisung neuer Baugebiete ist dort grundsätzlich verboten. Auch die Errichtung einzelner baulicher Anlagen unterliegt Einschränkungen, ebenso der Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Grundlage für die Erfassung bildet die jeweils berechnete Wasserspiegellage bei einem 100-jährlichen Abfluss. Aufgrund von zwischenzeitlich erfolgten geometrischen Homogenisierungen der Liegenschaftskarte können bei der digitalen Überlagerung der Darstellungen der Überschwemmungsgebiete mit den Daten der Liegenschaftskarte Lageabweichungen zwischen den dargestellten Überschwemmungsgebietsgrenzen und den ggf. zum Festsetzungszeitpunkt lageidentischen Flurstücksgrenzlinien auftreten. In jedem Fall sind für die Flurstücksbetroffenheit die analogen Karten der Festsetzungsunterlagen maßgeblich, die bei den Regierungspräsidien eingesehen werden können.Überflutungsflächennaturbedingte RisikenregionalHQ100HydrologieHochwasserNatural risk zonesHydrologyGebiete mit naturbedingten RisikenHLNUGinspireidentifiziertgesetzliche ÜberschwemmungsgebieteWasserÜberschwemmungsgebieteHessenEPSG:31467EPSG:31468EPSG:3039EPSG:31466EPSG:3034EPSG:3044EPSG:3043EPSG:3035EPSG:25832EPSG:3042EPSG:4258EPSG:3047EPSG:4326EPSG:3040EPSG:3041EPSG:3046EPSG:3038EPSG:3045https://www.hlnug.de/registry/spatial/dataset/adf1fd09-b9d5-651c-34cd-20a551f233fetext/xmltext/html