Gast » Anmelden

Jahresbilanz 2015 der GDI Waldeck-Frankenberg

Dank des großen Engagements der drei interkommunal zusammengesetzten Arbeitsgruppen Geoserver, Bauleitplanung und Demografie ist die GDI Waldeck-Frankenberg in 2015 sehr gut vorangekommen und kann auf ein produktives Jahr zurückblicken. Landrat Dr. Reinhard Kubat und Amtsleiter Frank Mause bedankten sich im Rahmen eines Pressetermins bei allen Beteiligten und zeigten sich erfreut über die gut funktionierende, ämterübergreifende Zusammenarbeit.

21.01.2016 08:29 Alter: 3 Jahre
Kategorie: NEWS
Von: Döttger

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und alle seine 22 Städte und Gemeinden haben sich im Frühjahr 2014 zu einer gemeinsamen Geodateninfrastruktur (GDI) im Wege der interkommunalen Zusammenarbeit zusammengeschlossen. Fachlich und organisatorisch unterstützt wird die GDI Waldeck-Frankenberg vom Amt für Bodenmanagement Korbach.

AG Demografie

Die AG Demografie hat den Kommunen Lösungen aufgezeigt, um demografische Analysen zu erstellen. Es können Abfragen nach Altersgruppierungen durchgeführt werden, die bis zu einem gewissen Grad zukünftige Entwicklungen nicht nur erkennbar machen, sondern auch deren kartografische Darstellung ermöglichen. Altersgruppen lassen sich nun leicht in Karten abbilden – ein wichtiges Instrument für Planungen vom Kindergarten über den Spielplatz bis hin zu altengerechtem Wohnen oder als Basis zur Erfassung von möglichen und tatsächlichen Leerständen. Künftig soll die Arbeit der AG Demografie noch stärker die Fragen der Städte und Gemeinden in den Blick nehmen. Dazu soll es mindestens ein jährliches Anwendertreffen geben. Daneben wird die AG Demografie sukzessive Aufgaben der Fragenmoderation und der fachlichen Hilfestellung übernehmen.

AG Bauleitplanung

Zweck und Aufgabe der Arbeitsgruppe Bauleitplanung ist es, die digitale Aufbereitung der Bebauungspläne aller 22 Kommunen im Landkreis Waldeck-Frankenberg zu initiieren, zu koordinieren und zu organisieren. Ziel ist es, die Bebauungspläne der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, so dass sämtliche rechtsverbindlichen Bebauungspläne online eingesehen werden können. Nachdem im Laufe des Jahres alle Pläne eingescannt wurden, steht in Kürze die digitale Aufbereitung durch einen Dienstleister an. Ein Interessenbekundungsverfahren hierzu wurde gerade abgeschlossen.

AG Geoserver

Die AG Geoserver befasst sich einerseits mit dem Wissensaufbau bezüglich der INSPIRE- Richtlinie und den sich daraus resultierenden Verpflichtungen für die kommunalen Verwaltungen, sowie andererseits mit dem technischen Herzstück einer GDI, dem Geoserver. Der Geoserver ist die technische Plattform, auf der z.B. die Bebauungspläne abgelegt werden, um sie im Internet zur Verfügung zu stellen. Die AG Geoserver der GDI Waldeck-Frankenberg erarbeitet zurzeit gemäß ihres Arbeitsauftrages ein Konzept zur Anschaffung und zum Betrieb eines INSPIRE-konformen Geoservers. Dabei verfolgt die AG das primäre Ziel, keinen eigenen Geoserver neu anzuschaffen, sondern über eine Kooperation mit anderen hessischen GDI-Initiativen eine vorhandene Serverlösung mit zu nutzen.

mehr...