Werkzeuge

Aus Geoportal
Version vom 12. September 2022, 16:37 Uhr von YakupS (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Werkzeuge

Werkzeuge

Diese Funktionen befinden sich unter der Schaltfläche "Werkzeuge".

Uebersicht Werkzeuge


Legende

Icon: Legende

Klicken Sie auf den Button und ein Legendenfenster wird eingeblendet.

Hinweis: Nicht jeder Geodatendienst stellt eine Legende zur Verfügung. Sollte keine Legende sichtbar sein, wenden Sie sich bitte an den entsprechenden Dienstanbieter. Die Legende für die Liegenschaftskarte (PDF / 50 KB) der Standard-Kartenansicht kann nicht angezeigt werden und steht zum Download zur Verfügung.

Drucken

Icon: Drucken

Durch das Anwählen der Druckfunktion öffnet sich ein separates Fenster zur Eingabe von folgenden Druckoptionen:

  • Quer- oder Hochformat
  • Titel
  • Auflösung: 72, 144 oder 288 dpi
  • zwei Kommentarfelder
  • Drehwinkel und Maßstab

Durch das Anwählen der unter "Vorlage" befindlichen Schaltfläche wird der verwendete Druckrahmen innerhalb der Karte deaktiviert. Die Ausrichtung des Druckbereichs kann über den roten Kreis verändert bzw. gedreht werden (linke Maustaste gedrückt halten). Durch das Verschieben der roten Eckpunkte (linke Maustaste gedrückt halten) verändert sich die Größe des Ausschnitts. Über das Rechteck kann der gesamte Druckausschnitt verschoben werden (linke Maustaste gedrückt halten). Die Eingabe des Maßstabs und des Drehwinkels erfolgt dabei automatisch.

Höhenprofil

Icon: Hoehenprofil

Mit dem Werkzeug Höhenprofil, haben Sie die Möglichkeit sich lokale Höhenprofile anzuschauen. Dazu wählen Sie zunächst das Werkzeug Höhenprofil aus. Es Öffnet sich ein neues Fenster. Jetzt können Sie mit einem Klicken auf der Karte eine Linie ziehen. Mit einem Doppelklick beenden Sie die Berechnung, es dauert ein paar Sekunden bis das Höhenprofil abgebildet wird.

Die folgende Abbildung Zeigt das Höhenprofil zwischen dem Großen Felberg im Taunus und der Wasserkuppe nähe Fulda (die zwei höchsten Punkte in Hessens über NHN.)

Schaubild Hoehenprofil

Hinweis Wenn Sie mit dem Mauscursor über die Linie "wandern" können Sie das Höhenprofil im Streckenverlauf der gezeichneten Linie einsehen.


Flurstückssuche

Icon: Flurstueckssuche

Zum Starten der Flurstücksuche klicken Sie auf Flurstücksuche. Es öffnet sich folgendes Fenster:

Schaubild Fulrstueckssuche

  1. Wählen Sie zuerst die gesuchte Gemarkung aus der Liste. Tipp': Tippen Sie bei geöffneter Liste die ersten Buchstaben der Gemarkung kurz hintereinander in die Tastatur ein, um schneller zum gewünschten Eintrag zu springen.
  2. Flur-Nummer und Flurstücks-Zähler müssen ausgefüllt werden. Erlaubte Ziffern sind 0-9. Achtung: Flurstücksbezeichnungen werden oft als Bruch geschrieben, z. B. 10/5. Die 10 ist hier der Flurstücks-Zähler und die 5 der Flurstücks-Nenner.
  3. Klicken Sie auf "Suche" und warten Sie auf die Ergebnisliste.

Bei erfolgreicher Suche öffnet sich das Fenster mit der Ergebnisliste.

Schaubild Ergebnisse Fulrstueckssuche

  1. Wählen Sie Ihren Treffer durch Klick auf einen der Werte in der Liste aus.
  2. Die Karte springt nun im Hintergrund zum gewünschten Flurstück.
  3. Schließen Sie die Trefferliste oben rechts mit dem "X".
  4. Schließen Sie das Suchformular.

Tipp: Um das gesuchte Flurstück auf der Liegenschaftskarte zu visualisieren, schalten Sie diese ein und blenden Sie die Hintergrundkarte und die Luftbilder aus.

Alternativ können Sie auch die Liegenschaftskarte in der Voreinstellung öffnen, indem Sie die Kartenzusammenstellung "Liegenschaftskarte voreingestellt" auf der Startseite des Geoportals starten.

Voreinstellung Kartenzusammenstellung


Koordinatensystem

Icon: Koordinatensystem

Das Koordinatensystem kann unter Werkzeuge durch das Anklicken im Auswahlfenster zum gewünschten Koordinatensystem geändert werden.

Schaubild: Kartenprojektion aendern

Eine Koordinate (wörtl. räumliche Zuordnung) dient als Positionsangabe in einem Koordinatenreferenzsystem. Zweidimensionale Koordinatenreferenzsysteme haben zwei Koordinaten (Länge und Breite), im dreidimensionalen kommt die Höhe als dritte Koordinate hinzu.

Im Geoportal Hessen kann die Kartenansicht in sechs verschiedenen Koordinatenreferenzsystemen erfolgen:

  • Geographische Koordinaten
  • Gauß-Krüger 2
  • Gauß-Krüger 3
  • Gauß-Krüger 4
  • Gauß-Krüger 5
  • UTM Zone 32N (voreingestellt)

Hinweis:

Bitte beachten Sie auch die Hinweise zu den Funktionen "Koordinaten anzeigen" oder "Koordinatensuche", die Sie unter der Schaltfläche Werkzeuge finden.

Links:

Transformationstool des Bundesamts für Kartographie und Geodäsie

Koordinatentransformation

Informationen der EU zu europäischen Koordinatenreferenzsystemen

CRSeu

Informationen der "International Association of Oil & Gas producers" (OGP), zum Thema EPSG-Codes (die OGP führt seit 2005 die Arbeit der European Petroleum Survey Group Geodesy, EPSG weiter)

EPSG Dataset

Informationen zu Kartenprojektionen und Koordinatenreferenzsystemen von Stefan A. Voser

MapRef

Umfangreiche Sammlung von Koordinatenreferenzsystemen von Howard Butler und Christopher Schmidt

Spatial Reference

Suche mit Koordinaten

Icon: Koordinatensuche

Zur gezielten Koordinatensuche benutzen Sie bitte dieses Tool.

Abbildung Eingabefenster KoordinatensucheDie Auswahl der Koordinatensuche öffnet ein neues Fenster. Nach der Engabe:

  • eines Koordinatenpaares,
  • der Festlegung des dazugehörigen Bezugssystems und
  • der Eingrenzung des Umrings

wird das Kartenfenster durch das Anwählen der Schaltfläche "Auf Koordinaten zoomen" auf die Position der eingegebenen Koordinaten zentriert. Mit neu setzen Sie die Suchanfrage zurück.

Schaubild Koordinatensuche

Koordinaten anzeigen

Icon: Koordinaten anzeigen

Möchten Sie sich die Koordinaten eines Objektes oder einer Lage anzeigen lassen, kann dieses Werkzeug verwendet werden. Die Koordinaten des aktiven Koordinatenreferenzsystems werden oben rechts im Kartenfenster angezeigt. Ein Klick auf den entsprechenden Punkt fixiert die Koordinaten, der Wert wird dann hinter "Auswahl:" aufgeführt.

Messen

Icon: Messen

Strecken- bzw. Flächenmessung

Die folgende Abbildung zeigt die Messwerte eines aufgespanntes Polygon zwischen Frankfurt, Offenbach und Hanau am Main. Schaubild: Messwerkzeug

Mit einem ersten Klick in die Karte wird die Messung gestartet und jeder weitere Klick setzt einen Stützpunkt, der in der Berechnung der Strecke berücksichtigt wird. Beim erneuten Anklicken des ersten Punkts, wird das Polygon geschlossen. Auch ohne diese Aktion wird automatisch die Fläche zwischen den bereits gesetzten Punkten berechnet und ausgegeben. Ein Doppelklick in die Karte beendet die Messung. Sobald das Messfenster wieder geschlossen wird, wird auch die Messanzeige aus der Karte gelöscht.

Hinweis:

Die Messgenauigkeit variiert je nach Datengrundlage. In ungünstigen Fällen können die ermittelten Werte eine teils erhebliche Ungenauigkeit haben. Bitte prüfen Sie die Ergebnisse auf Plausibilität. Gemessene Werte und ermittelte Koordinaten aus dem Geoportal Hessen haben keinen amtlichen Charakter und dienen lediglich zur Erstinformation.

Objekte Digitalisieren

Icon. Digitalisieren

Eigene Daten

Schaubild: Digitalisieren

Die Digitalisierfunktion im Geoportal Hessen ermöglicht es dem Nutzer eigene Daten zu digitalisieren, vorhandene Dateien (KML, GPX, geoJSON) hochzuladen oder im Netz verfügbare Daten über Links anzubinden. Die Daten können auch im Geoportal abgelegt oder auf einem Computer gesichert werden. Eine Voraussetzung zur Nutzung und Abspeicherung von eigenen Daten ist die Registrierung und Anmeldung am Geoportal Hessen.

Die Datensammlungen unter EIGENE DATEN werden in Kartenzusammenstellungen abgespeichert und können über KARTENZUSAMMENSTELLUNG LADEN wiederhergestellt werden.

Eine detaillierte Anleitung zur Nutzung der Digitalisierfunktion finden Sie im Download.

Download: Anleitung Digitalisierfunktion (PDF / 712 KB)

WMS URL hinzuladen

Icon: WMS URL hinzuladen

Externen WMS hinzuladen

Möchten Sie eine Kartenebene in Form eines externen Dienstes (WMS), der nicht im Geoportal Hessen registriert ist, der Kartenansicht hinzufügen, dann wählen Sie dieses Symbol. Hierzu wird die URL des einzubindenden WMS benötigt.

Schaubild: WMS URL hinzuladen

Durch die Auswahl des Symbols öffnet sich ein Fenster, in das die URL mit den OGC-WMS-Parametern GetCapabilities, Service und Version eingegeben und mit OK bestätigt werden muss.

Beispiel:

http://kartenserver.de/dienst.map?REQUEST=GetCapabilities&SERVICE=WMS&VERSION=1.1.1

Achtung: Im Geoportal Hessen können nur WMS der Version 1.1.1 und niedriger verwendet werden. Sollten Sie einen WMS der Version 1.3.0 anbieten, so stellen Sie ihn auch in der Version 1.1.1 bereit.

Geoportal Zurücksetzen

Icon: Geoportal zurücksetzen

Durch das Anklicken der Schaltflächen Geoportal Zurücksetzen wird das Geoportal mit allen benutzerspezifischen Elementen und Einstellungen auf Standard zurückgesetzt